Grenzer.de - Grenzer, Grenztruppen, Grenzsoldaten


Diese Domain Kaufen

Grenzer

Grenzsoldaten sind, wie der Name schon sagt, zur Sicherung der Grenze da.

Bis zum Zeitpunkt der Wende gab es Grenztruppen zu beiden Seiten der Deutsche Grenze.

Dabei gehörten die Grenzer der ehemaligen DDR zur kasernierten Volkspolizei und unterstanden dem Ministerium des Innern. Sie sollten das "Auswandern" von DDR Bürgern in den Westen verhindern und das mit allen Mitteln und Konsequenzen.

Es ist bis heute nicht wirklich bekannt, wie viele Menschen bei dem Versuch, illegal die Grenze zu überqueren, ums Leben gekommen sind. Die offizielle Opferbilanz liegt bei ungefähr 870, aber die Sichtweise der Dinge sorgt hier für sehr unterschiedliche Zahlenangaben. Todesopfer gab es übrigens auf beiden Seiten.

 

DDR-Grenzer

Als 1956 die NVA (Nationale Volksarmee) gegründet wurde, galten die Grenztruppen der DDR als Teilstreitkraft zur Nationalen Verteidigung und unterstanden ab 1961 auch dieser Institution. Die Einberufung hierzu erfolgte im Rahmen der allgemeinen Wehrpflicht. Dabei hatten die Soldaten laut Darstellung der DDR die wichtige Aufgabe, den so genannten "antifaschistischen Schutzwall" des Staates vor Übergriffen aus dem Westen zu schützen.

Die allgemeine Hauptaufgabe war die Kontrolle der Grenzübergänge zu den Nachbarländern. Die Besatzung dieser Übergangsstellen unterstand dem Zoll und damit dem Ministerium für Staatssicherheit.

Nach dem Fall der Mauer wurden die Angehörigen dieser Einheit in der Passkontrolle eingesetzt und dabei ihr Personalbestand um etwa 17% reduziert.

 

BRD-Grenzer

Auf Seiten der Bundesrepublik standen den Grenzsoldaten der ehemaligen DDR die Grenzer des Bundesgrenzschutzes gegenüber. Dieser unterstand dem Bundesinnenministerium und wurde mit den allgemeinen Aufgaben der Grenzsicherung betraut. Im laufe der Zeit wurden die Beamten aber auch immer mehr in kriminalpolizeiliche Ermittlungen einbezogen.

Ihr Aufgabengebiet umfasste die Grenzsicherung zu Wasser, Land und Luft, die Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs und die Grenzfahndung.

 

Grenzer im vereinten Deutschland - Bundespolizei

Seit 1990 übernahm der Bundesgrenzschutz, der 2005 in Bundespolizei umbenannt wurde, auch Aufgaben der Bahnpolizei, der Sicherung des Luftverkehrs, Aufgaben auf See, die Unterstützung der UN oder EU und anderer internationaler Organisationen sowie die Unterstützung des Auswärtigen Amtes, des Bundeskriminalamtes und des Verfassungsschutzes. Die Hilfeleistung bei Katastrophen, der Luftrettungsdienst und der Schutz der Auslandsstationen der Deutschen Lufthansa runden das breit gefächerte Aufgabengebiet ab.

Der Diensteid der Beamten beinhaltet heute noch genauso wie früher den uneingeschränkten Schutz der geltenden Gesetze des Deutschen Staates und die Wahrung der Amtspflichten.